top of page

7 Schritte für sofort mehr Klarheit und Leichtigkeit für deine Teams #teamwork

Lass' uns Teamarbeit leicht machen und ganz nebenbei deine Führungskraft stärken.


Als Facilitator und Coach begegnen mir immer wieder dieselben Themen in Unternehmen: mangelnde Kommunikation, Konflikte, unmotivierte Teams und Menschen, Entscheidungen dauern lange und es herrscht eine gewisse Zähe. Es gibt unzählige Theorien und Modelle, wie Teamwork verbessert werden kann. Doch oft sind die einfachen Maßnahmen der Schlüssel zum Erfolg.


Ich mag es gerne leicht und Hands-on, da ich in der Praxis damit die besten Erfahrungen in der Umsetzung gemacht habe. Wir Menschen neigen gerne dazu, Dinge komplizierter zu machen. Vielleicht, weil wir uns dadurch mehr Sicherheit erhoffen?


In Unternehmen arbeiten real existierende Menschen mit Bedürfnissen, Emotionen, Werten und Motiven. Vieles davon bleibt unter der Oberfläche verborgen und findet in vielen Modellen nicht die ausreichende Beachtung aus meiner Sicht. Wenn es gelingt, diese Faktoren sichtbar zu machen und in den Arbeitsalltag zu integrieren, dann wird Teamarbeit auf einmal leichter und fließt einfach besser.


Klarheit schafft Geschwindigkeit.

Lass‘ es uns leicht machen.


Hier sind meine 7 Schritte aus der Praxis für sofort mehr Klarheit und Leichtigkeit in deinen Teams:


1. Effektive Kommunikation im Team – Die zentrale Grundlage für reibungslose Zusammenarbeit


Problem: Wusstest du, dass wir uns oft gar nicht bewusst sind, wie wir gerne kommunizieren? Die unterschiedlichen Stile in deinen Teams sind eine Quelle für Frust, Konflikte, Verzögerungen und Vermeidungsverhalten.

 

Am Ende leiden Entscheidungen, Projekte, Kunden und Motivation sowie die Freude deiner Mitarbeitenden.

 

Mit folgenden Fragen schaffst du für euch mehr Klarheit:


  • Wie kommuniziert wer am liebsten - Telefon, E-Mail, Voice-Nachricht?

  • Wann sind deine Mitarbeitenden am aufnahmefähigsten - morgens, mittags, abends?

  • Was sind die Kommunikation-Standards in eurem Unternehmen? Welche Standards sollen gelten?


Klarheit zum Kommunikationsverhalten von Führungskräften, Mitarbeitenden und Teams verschafft euch Geschwindigkeit.



2. Klare Erwartungen und Rollenverteilung – Das Fundament für effiziente und wirksame Teamarbeit


Problem: Stolperstein Nummer 1 in so vielen Unternehmen … In der Realität ist es häufig so: Den Menschen und Teams ist nicht 100 % klar, was von ihnen eigentlich erwartet wird. Doch sind klare Erwartungen der Grundstein für gute Teamarbeit.

 

Und ja, die Formulierung von Erwartungen und Rollen kann oftmals herausfordernd sein.


Virgina Satir sagte „Erwartungen sind schlecht formulierte Wünsche.“ Also lass‘ uns Wünsche klar formulieren mit folgenden Fragen:

 

  • Was sind die Ziele für das Projekt, das Ergebnis, die tägliche Arbeit, den Outcome? Zahlen, Messgrößen?

  • Welche Ergebnisse sind am wichtigsten?

  • Wer ist für welche Bereiche verantwortlich?

  • Was sind die Deadlines und Meilensteine?

  • Wie oft sollen Fortschrittsberichte oder Feedbacks geliefert werden?

  • Welche Kommunikationsmittel werden bevorzugt (E-Mail, Telefon, Meetings)?

  • Welche spezifischen Aufgaben sollen erledigt werden?

  • Welche Qualitätsstandards werden erwartet?

  • Welche Ressourcen stehen zur Verfügung?



3. Gemeinsame Werte sind die Koordinaten für den Kompass in unseren Herzen


Problem: Werte sind in der Teamarbeit von zentraler Bedeutung, da sie als grundlegende Prinzipien und Überzeugungen dienen, die das Verhalten und die Interaktionen der einzelnen Teammitglieder leiten. Werte prägen unser Denken, Fühlen und unsere Handlungen. Sie leiten uns unbewusst und beeinflussen Entscheidungen. Werte lassen uns zwischen richtig und falsch entscheiden.

 

Werte sind nicht immer bewusst, oder sichtbar und doch wirken sie in allen Teams. Wenn Teams besonders gut zusammenarbeiten, liegt es häufig daran, dass ein ähnliches Werteverständnis vorhanden ist.

 

Wenn Teams Werte teilen, die ihnen persönlich wichtig sind, fühlen sie sich stärker motiviert und engagiert. Dies erhöht wiederum die Leistung und die Zufriedenheit am Arbeitsplatz.

 

Wie wäre es mit einem Werte-Workshop:


  • Nimm dir einen halben Tag Zeit mit deinen Teams und lasse die einzelnen Personen im Team einen Wert-Test machen, zum Beispiel online mit www.einguterplan.de

  • Sprecht in der Runde über eure persönlichen Werte. Woran merkt ihr, dass die Werte wichtig für euch sind?

  • Findet Gemeinsamkeiten und Unterschiede.

  • Definiert, welche Werte in eurem Team gelten sollen und nehmt euch die Zeit, die Werte wirklich zu konkretisieren. Erlaubt euch tief in die Thematik einzutauchen. Welche Werte sollen euren Erfolg und eure Zufriedenheit leiten? Und woran merkt ihr das?



4. Individuelle Arbeitsweisen und Work-Life-Balance fördern - Schlüssel für Produktivität und Zufriedenheit


Problem: In zu vielen Firmen wird noch mit einem Mindset aus der Industrialisierung gearbeitet - und das in einer sehr schnellen, digitalen Welt!

 

Kannst du dir vorstellen, dass in manchen Unternehmen es wichtiger erscheint, E-Mails zu beantworten als wichtige Fortschritte in Projekten umzusetzen?

 

Zukunft und Fortschritt bedeuten auch, dass wir unsere Haltung in Bezug auf unseren Arbeitsstil hinterfragen und uns neuen Möglichkeiten gegenüber öffnen. Ist der 8-Stunden-Arbeitstag für einen Wissensarbeiter noch sinnvoll?


Ich bin überzeugt davon, dass es zukünftig entscheidend sein wird, den eigenen Arbeitsstil bestmöglich zu kennen und wirksam im Sinne von Gesundheit, Langlebigkeit und Unternehmenserfolg einzusetzen.


Weißt du, wie die Menschen in deinen Teams gerne arbeiten? Früh oder spät, in langen oder kurzen Sequenzen, in Ruhe oder eher in quirligen Umgebungen? All diese Faktoren beeinflussen eure Performance und die Zufriedenheit.

 

Meine Fragen für dich und deine Teams:


  • Was ist Arbeit für dich?

  • Was ist Erfolg für dich?

  • Wann fühlst du dich erfolgreich?

  • Was ist Erholung, Pause für dich?

  • Wie möchtest du im hier und jetzt arbeiten – inhaltlich, örtlich, zeitlich?

  • Wie tankst du Energie auf? Was nimmt dir Energie?



5. Wertschätzung im Teamalltag


I highly recommend die 5 Sprachen der Liebe von Gary Chapmann.

 

Gary Chapmann, Paar- und Beziehungstherapeut, hat durch seine lange Tätigkeit herausgefunden, dass Menschen Liebe und Wertschätzung ganz unterschiedlich wahrnehmen und geben.

 

Gary Chapmann unterteilt 5 Sprachen:

 

  1. Worte der Anerkennung (words of affirmation): Dein Café ist sehr lecker.

  2. Gemeinsame Zeit (quality time): Lass‘ uns gemeinsam einen Café trinken gehen.

  3. Geschenke (gifts): Ich habe dir einen Café mitgebracht.

  4. Hilfsbereitschaft (acts of service): Ich habe für dich einen Café gemacht.

  5. Berührungen (physical touch): Lass' mich dich halten wie einen Café.

 

Ich führe hier bewusst die 5 Sprachen der Liebe auf, da Liebe und Wertschätzung sehr nah beieinander liegen und nicht trennbar sind.

 

Wenn du die 5 Sprachen der Liebe bereits kennst, dann beobachte gerne mal die Menschen in deinen Teams, wie sie Wertschätzung geben und aufnehmen und lasse dich überraschen, was du entdeckst.


Wenn dir bewusst ist, wie die Menschen in deinen Teams Wertschätzung aufnehmen und brauchen, kannst du mit Leichtigkeit dein Führungsverhalten anpassen und Menschen so das Gefühl geben gesehen und gehört zu werden.



Grafik erklärt mit Café die 5 Sprachen der Liebe
The 5 Love Languages



6. Strukturierte Meetings mit klaren Aufgaben - Zeitoptimierte und ergebnisorientierte Teamzusammenarbeit


Problem: Meetings sind oft ein “waste of time”… no more words needed.

 

Einigt euch auf eine klare Struktur und Regeln. Wie machen eure Meetings in kürzester Zeit den höchsten Output möglich?

 

Was du brauchst für wirksame Meetings:


  • Zeitlimit und Agenda

  • Wer macht Was bis Wann?

  • Wer kommuniziert die Ergebnisse?

  • Wie werden Prioritäten gesetzt?


Tipp: Haltet das nächste Meeting im Stehen oder draußen in der Natur. Lasst euch überraschen, wie sich eure Ergebnisse verändern.



7. Professioneller Umgang mit Konflikten – Die Chance für Wachstum und Teamentwicklung


Problem: Konflikte sind für viele ein unangenehmes Thema. Die meisten Menschen vermeiden diese gerne. Ich möchte dir gerne den Schrecken von Konflikten nehmen, denn eigentlich sind Konflikte wahre Schätze und bieten sehr viel Potenzial für Wachstum und Reifung.

 

Das, was Konflikte schwierig macht, ist, dass die wenigsten von uns gelernt gut mit Konflikten umzugehen und uns oft die Kompetenz noch fehlt, wie wir mit den aufkommenden negativen Emotionen umgehen sollen.

 

Lösung: Öffnet den Raum für Konflikte und sprecht offen darüber. Bietet den einzelnen Teammitgliedern Raum für persönliche Reflexion, was und wie der eigene Konfliktstil wirkt, und wie dieser unter Umständen Lösungen und Progress verhindert, oder den Konflikt gegebenenfalls sogar verstärkt (Stichwort zum Beispiel Vermeidungsverhalten).


Entwickelt im Team Regeln und Rituale, um Konflikte konstruktiv und gewinnbringend zu nutzen.


Die Offenheit und die Reflexion mit diesem Thema macht soviel mehr möglich. Konflikte bieten uns die großartige Möglichkeit, Klarheit zu schaffen.


Aus externer Sicht empfehle ich dir pro Halbjahr, besser pro Quartal, einen Teamtag einzuplanen, um an den oben genannten 7 Schritten regelmäßig effektiv und gemeinsam zu arbeiten.

 

So förderst du Eigenverantwortung und die Reife im Team, stärkst die Beziehungsqualität und die Zugehörigkeit sowie die psychologische Sicherheit.

 

Du möchtest jetzt mehr Klarheit und Leichtigkeit in deine Teams bringen und wünscht dir Unterstützung? Ich helfe dir sehr gerne dabei. Schreibe mir eine E-Mail an team@flobergthiel.de und wir sprechen konkret, wie ich euch helfen kann.

Ähnliche Beiträge

Alle ansehen

5 unpopular thoughts to discover your purpose

Discover with this article how to uncover your purpose in 5 steps. Various research shows that having a sense of purpose in life is associated with better well-being and a lower susceptibility to stre

5 neue Gedanken, um deinen Purpose zu entdecken

Erfahre mit diesem Artikel, wie du mit 5 Schritten deinen Purpose entdeckst. Diverse Forschungen zeigen, dass ein Gefühl von Sinn im Leben mit einem besseren Wohlbefinden und einer geringeren Anfällig

Was sind Werte?

In diesem Artikel erfährst du kurz und knapp, was Werte sind und wie du deine Werte herausfinden kannst

Comments


Commenting has been turned off.
bottom of page